Zitronenkuchen

on

Ich habe schon einige Zitronenkuchenrezepte ausprobiert. Eigentlich ein recht einfacher Kuchen. Die Kunst ist allerdings den Kuchen saftig hinzukriegen. Und das ist mir mit diesem Exemplar gelungen. Ich habe statt einer Kastenform eine Springform verwendet, um eine größere Oberfläche zu erhalten. Nach dem Backen wird der Kuchen mit Zitronensirup beträufelt und zum Schluß mit Zuckerguss bestrichen – der kann gar nicht trocken werden.

Zutaten für den Teig:

250 g Zucker
3 Eier
Zitronenabrieb von 2 unbehandelten Zitronen
350 g Mehl
1½ Tl Backpulver
1 Tl Salz
1 Päckchen Vanillezucker
250 ml Vollmilch
200 g Butter, geschmolzen

Zutaten für den Sirup:

Saft und Abrieb von einer unbehandelten Zitrone
50 g Zucker
100 ml Wasser

Zutaten für die Glasur:

150 g Puderzucker
Saft von einer Zitrone
etwas Wasser

Zubereitung:

Den Backofen auf 170°C / Gas Stufe 3 vorheizen.
Das Fett in einem Topf schmelzen und abkühlen lassen.
Zucker, Eier und Zitronenschale mit dem Handrührgerät schaumig schlagen.
Mehl, Backpulver, Salz und Vanillezucker mischen und abwechselnd mit der Milch zu der Eier-Zucker Mischung geben. Zum Schluss die geschmolzene Butter unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und im Backofen ca. 50 Min. backen.

In der Zwischenzeit wird der Zitronensirup zubereitet. Hierfür alle Zutaten in einen kleinen Topf geben und zum Kochen bringen. Dann auf kleiner Flamme langsam einreduzieren lassen bis nur noch die Hälfte der Flüssigkeit im Topf ist.

Den noch heißen Kuchen zunächst in der Backform lassen, mehrfach einstechen und mit dem Sirup beträufeln.
Wenn der Sirup eingezogen ist, den Springformrand lösen und den Kuchen abkühlen lassen.

Puderzucker mit Zitronensaft und Wasser verrühren und den abgekühlten Kuchen damit glasieren.

Backtemperatur: 170°C (Gas Stufe 3)
Backzeit: ca. 50 min

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.