Himmelstorte

on

Die Himmelstorte ist ein idealer Sommerkuchen, den ich nun schon bei zwei Geburtstagen gebacken habe, und der sehr viel Anklang fand. Die Originalversion ist mit roten Johannisbeeren. Man kann ihn natürlich auch mit vielen anderen Beeren zubereiten. Beim letzten mal hatten wir eine Mischung aus weißen Johannisbeeren und Himbeeren. Wichtig ist, das die Beeren nicht zu süß sondern eher säuerlich sind, damit die Torte den Kontast zwischen süßem Baiser und säuerlichen Früchten und damit auch die Frische behält. Sollte übrigens unbedingt gut gekühlt serviert werden!

Zutaten für den Belag:

5 Eiweiße (Größe M)
50g Zucker
1 Messerspitze gemahlenen Zimt
100g gehobelte Mandeln

Zutaten für den Rührteig:

250g weiche Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
5 Eigelb (Größe M)
250g Weizenmehl
2 gestrichene Tl Backpulver

Zutaten für die Füllung:

500g rote Johannisbeeren
125g Puderzucker
500g kalte Schlagsahne
1 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

Den Boden einer 28cm Springform einfetten. Backofen vorheizen. Eiweiß richtig steif schlagen. 1 El Zucker kurz unterrühren. Margarine (oder Butter) in einer Rührschüssel geschmeidig rühren. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker und Salz unterrühren bis eine gebundene Masse entseht. Eigelb nach und nach bei höchster Rührstufe unterrühren. Das Mehl und das Backpulver mischen und in zwei Portionen kurz auf mittlerer Rührstufe unterrühren.

Für 4 Böden jeweils 2 El des Teiges auf einen Springformboden streichen. Darauf achten das die Teigschicht am Rand nicht zu dünn ist, damit der Teig dort nicht zu Dunkel wird. Jeweils ¼ des Eischnees gleichmäßig auf dem verstrichenen Teig verteilen. Übrigen Zucker mit dem Zimt mischen. ¼ des Zucker-Zimt-Mix sowie ¼ der Mandeln auf jeden Teigboden streuen. Jeden Boden ohne Springformrand auf dem Rost im Backofen hellbraun backen. Backzeit etwa 20min.

Die Böden sofort nach dem Backen vorsischtig vom Boden lösen und auf einem mit Backpapier belegten Kuchenrost abkühlen lassen.

Die Johannisbeeren gut waschen, abtropfen lassen und „zupfen“. Anschließend mit Puderzucker bestreuen. Schlagsahne mit Sahnesteif steif schlagen und die Beeren unter die Sahne heben. Einen Boden mit der Sahne-beeren-Mischung bestreichen und mit einem weiteren Boden abdecken. Diese Schritte wiederholen bis der letze, vierte Boden oben aufgelegt ist. Die Torte bis zum servieren kaltstellen. Tip: den letzen Boden vorher schon mit einem großen, scharfen Messer in die gewünschten Kuchenstückzahl teilen (nicht zu kleine Stücke) und dann erst aufsetzen. Dann läßt sich die Torte später besser verteilen.

Backtemperatur: 180°C (Umluft etwa 160°C)
Backzeit je Boden: ca. 20 min

Ein Kommentar auch kommentieren

  1. Anne sagt:

    Liebe Katrin,
    wenn die Himmeltorte mit Himbeeren gemacht wird sollten zu den Himbeeren nur 50 g Puderzucker kommen.
    Gruß Anne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.